Menu
menu

Neues Leben in der Tessenowstraße 4

Frisch sanierte Räumlichkeiten für die Zentrale Beschwerdestelle des Landes Sachsen-Anhalt und das Objektmanagement des Landesbetriebes BLSA.

Die umfangreiche Sanierung der Liegenschaft in der Tessenowstraße 4, die Gesamtkosten von 4 Millionen Euro umfasst, nähert sich ihrem erfolgreichen Abschluss. Bereits Mitte Mai konnten die neuen Nutzer von der Zentralen Beschwerdestelle des Landes Sachsen-Anhalt und vom Objektmanagement des Landesbetriebes BLSA die frisch sanierten Räumlichkeiten beziehen. Die abschließenden Restarbeiten sind im Gange und die endgültige Fertigstellung ist für August 2024 geplant.

Besonderheiten der Sanierungsmaßnahme

Besonders hervorzuheben sind die modernen Besprechungsräume und die IT-Schulungsräume. Die Schulungsräume verfügen über ein Lüftungsgerät, welches einen kontinuierlichen Luftaustausch mit Frisch-/Außenluft gewährleistet. Im Kellergeschoss wurde eine spezielle Lüftungsanlage installiert, um die sichere Lagerung von Akten und Zeichnungen zu ermöglichen. Zudem wird ein Rollregal-Lager eingebaut, das für eine effiziente Raumnutzung sorgt.

Notwendigkeit und Ausstattung des Projekts

Bei der Ausstattung des Gebäudes wurde sehr viel Wert darauf gelegt, den Anforderungen einer modernen Arbeitsumgebung gerecht zu werden. Erhalt und Aktivierung landeseigener Liegenschaften sind Teil der Hauptaufgaben des Landesbetriebes BLSA. Sie werden in enger Abstimmung geschäftsbereichsübergreifend geplant und umgesetzt.

In dem Gebäude werden künftig etwa 25 Personen arbeiten. Die Ausstattung ist umfassend: Über beide Etagen gibt es barrierefreie Sanitärbereiche, mehrere Kopier- und Abstellräume, zwei Teeküchen, zwei Besprechungsräume, zwei IT-Schulungsräume mit insgesamt 32 Arbeitsplätzen. Darüber hinaus gibt es 25 Büroräume, die jeweils für eine bis maximal drei Personen ausgelegt sind.

Nachhaltigkeit im Fokus

Im Zuge der Sanierung wurde kurzfristig entschieden, eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach zu installieren, um das Gebäude mit eigenem Strom zu versorgen. Diese Maßnahme spiegelt das nachhaltige Bau- und Sanierungskonzept wider, welches der Landesbetrieb BLSA konsequent verfolgt.

Die Sanierungsmaßnahme in der Tessenowstraße 4 ist ein weiterer Schritt in Richtung moderner und nachhaltiger Arbeitsumgebungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Landesbetrieb BLSA

Hochschulsportzentrum der HS-Harz feierlich übergeben