Neubau Demenzforschungszentrum für die Medizinische Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Projektsteckbrief
  • Auftraggeber:

    Ministerium der Finanzen
    LSA, vertreten durch den
    Landesbetrieb BLSA,
    Niederlassung Nord-West,
    Magdeburg


  • Anschrift:

    Tessenowstraße 1
    39114 Magdeburg


  • Nutzer:

    Medizinische Fakultät der
    Otto-von-Guericke-
    Universität Magdeburg
    -für Helmholz-Institut Bonn


  • Architekten:

    Planungsbüro Rohling
    Magdeburg


  • Bauzeit:

    2010 bis 2013
    2014 bis 2015 PET/MR
    Biograph mMR


  •  Gesamtkosen:

    rund 23 Millionen Euro


  • Hauptnutzflächen:

    3.911 Quadratmeter

Blick auf das Demenzforschungszentrum

Mit dem Bau des Demenzforschungszentrums (DZNE) auf dem Gelände der Medizinischen Fakultät in Magdeburg wurden Voraussetzungen für Untersuchungen und Studien mit Probanden geschaffen, der sich eine Physiotherapie angliedert.

Zudem gibt es Labore für Elektroenzephalographie (EEG) und Nah-Infrarotspektroskopie (NIRS), Trainingsräume, Labore für kognitiv-neuropsychologische, elektrophysiologische, tierexperimentelle und molekularbiologische Arbeitsgruppen sowie Interims-Tierhaltung.

Das DZNE wurde vom Land Sachsen-Anhalt für das Helmholtz-Institut Bonn zur Verfügung gestellt. Seit 2008 konzentriert sich das DZNE am Standort Magdeburg auf die netzwerkbasierte Behandlung dementieller Störungen und nutzt Neuroplastizität als Möglichkeit zur Reorganisation der pathologisch gestörten Hirnfunktionen. Zu diesem Zweck entwickelte das DZNE neue Trainingsverfahren und evaluiert diese in einer Tagesklinik an einer großen Probandengruppe. Parallel werden human- und tierexperimentelle Modelle zur Plastizität und Lernen erforscht.

Das Gebäude wurde so geplant und errichtet, dass die Funktionen und Raumgruppen flexibel auf Forschungsaufträge oder auf eine Nachnutzung als Krankenhaus reagieren können: Nur zwingend statisch konstruktive Elemente wurden in Stahl-Betonbauweise errichtet. Die flächenbündigen Decken ohne Riegel ermöglichen ein schnelles Reagieren auf Funktionsänderungen und zusätzliche Nachrüstungen.

Logo Sachsen-Anhalt Europawahl
e-Vergabe Land Sachsen-Anhalt
e-Vergabe EU
Bundesplattform
Hier kommen Sie auf die Internetseiten des Finanzministeriums