Komplettsanierung der Schlosskirche in Lutherstadt Wittenberg

Projektsteckbrief


  • Auftraggeber:

    Ministerium der Finanzen
    LSA, vertreten durch den
    Landesbetrieb BLSA,
    Technisches Büro Halle;
    Baubüro Dessau



     
  • Anschrift:

    Schlossplatz 1
    06886 Lutherstadt Wittenberg



  • Nutzer:

    Evangelische Kirche Deutschland/
    Predigerseminar
    Wittenberg



  • Architekten:

    cuboido Architekten Halle/
    Saale



  • Bauzeit:

    2012 bis 2016



  • Gesamtkosten:

    8,216 Millionen Euro inklusive Spenden



  • Hauptnutzfläche:

    3.111 Quadratmeter



Bild zeigt einen Blick in die Schlosskirche Wittenberg (Foto: Viktoria Kühne)

Die Sanierung der Schlosskirche Wittenberg ist eine Baumaßnahme in Vorbereitung auf das 500-jährige Jubiläum des Thesenanschlags von Martin Luther im Jahre 2017. Zukünftig wird die Schlosskirche ein Teil des Ensembles Schloss- Schlosskirche sein. Die Erschließung erfolgt über den Schlosshof und über einen neuen Durchgang in der Südseite der Schlosskirche.

Der Grundgedanke der Sanierung ist die Wiederherstellung des Bauzustandes von 1892 nach Vorgabe durch Friedrich Adler. Deshalb wird grundsätzlich die vorhandene Bausubstanz gereinigt, gefestigt und nach alten Befunden rekonstruiert. Jede notwendige Erneuerung wird in Abstimmung mit dem Landesamt für Denkmalpflege abgestimmt und muss im Einklang zu diesem Grundgedanken stehen.

Neben statischen Sicherungen, Wandentsalzungsarbeiten, die Erneuerung des Außenputzes bildeten die Reinigung und Festigung der Gewölbedecken- und Wandflächen einen Schwerpunkt. Insbesondere die Wiederherstellung der floralen Vorhangmalerei an den Wandflächen unterhalb der Empore ist hervorzuheben.

Im Zuge der restauratorischen Arbeiten erfolgten die Erneuerung der technischen Gebäudeausrüstung und die Umsetzung eines Beleuchtungskonzeptes, um perspektivisch die Schlosskirche Wittenberg als Eventstätte zu etablieren.

Die bauliche Übergabe an den Nutzer erfolgte am 03.05.2016.

Nach Abschluss der Baumaßnahme erfolgt in 2017 die Eigentumsübergabe der Schlosskirche als Bestandteil des Ensembles Schloss/Schlosskirche an die Evangelische Kirche Deutschland.

Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen
e-Vergabe Land Sachsen-Anhalt
e-Vergabe EU
Bundesplattform
Hier kommen Sie auf die Internetseiten des Finanzministeriums