Hochbaureferendariat

Das technische Referendariat der Fachrichtung Architektur im Beamtenverhältnis auf Widerruf bereitet Architektinnen und Architekten auf ihre künftige Tätigkeit als Führungskraft in der modernen Verwaltung vor. Zweck und Ziel des technischen Referendariats ist es, Hochschulabsolventinnen oder Hochschulabsolventen wissenschaftlich-technischer Studiengänge als Führungskräfte zu qualifizieren und sie auf Leitungsfunktionen vorzubereiten. Schwerpunktmäßig werden dabei Führungs- und Managementkompetenzen sowie Kenntnisse der allgemeinen und fachbezogenen Verwaltung vermittelt.

Einstellungs- und Ausbildungsbehörde in Sachsen-Anhalt ist gem. § 3 Abs.1 und § 4 Abs. 2 APVOtechRef LSA der Landesbetrieb Bau- und Liegenschaftsmanagement des Landes Sachsen-Anhalt (BLSA).

Den Abschluss des technischen Referendariats bildet das Staatsexamen der Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt, der Fachrichtung „Technische Dienste – Architektur“ nach der Laufbahnverordnung ab und stellt somit auch den Vorbereitungsdienst dieser Laufbahn dar. Diese berechtigt zum Führen des bundesweit anerkannten Titels einer Assessorin bzw. eines Assessors des Baufachs und damit einhergehend zur Übernahme einer leitenden Position in der öffentlichen Bauverwaltung.

Einstellungs- und Dienstort für das Referendariat ist grundsätzlich Magdeburg. Im Rahmen Ihrer Ausbildung werden Sie auch an unseren Standorten Halle, Dessau, Halberstadt und Stendal zum Einsatz kommen und Ausbildungsveranstaltungen in anderen Bundesländern besuchen.

Die Besoldung erfolgt nach AW A 13 Besoldungstabelle für Anwärter, Sachsen-Anhalt.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen gem. der Verordnung über die Laufbahnen der Beamtinnen und Beamten im Land Sachsen-Anhalt (Laufbahnverordnung – LVO LSA)
  • abgeschlossenes, durchgängiges oder konsekutives Studium der Architektur an einer wissenschaftlichen Hochschule

Ausbildungsabschnitte und Dauer

 

Das zweijährige technische Referendariat gliedert sich wie folgt:

 

Ausbildungsabschnitt

Inhalt

Dauer

I

Öffentlicher Hochbau

(staatl. Bauverwaltung)

   34 Wochen

II

Stadtplanung, Städtebau

und Bauordnungswesen

24 Wochen

III

Aufgaben der mittleren,

höheren und obersten

Dienst-, Rechts-

und Fachaufsichtsbehörden

10 Wochen

IV

allg. Seminare und Lehrgänge

sowie andere Ausbildungsformen

 

häusliche Prüfungsarbeit, schriftliche Arbeiten unter Aufsicht, mündliche Prüfungen, Prüfungsvorbereitungen, Arbeitsgemeinschaften

und Hospitationen

12 Wochen

 

 

12 Wochen

 

Erholungsurlaub                                                                                           + 12 Wochen

 

Gesamtdauer                                                                                                          = 104 Wochen

 

Für eventuelle Rückfragen stehen Ihnen Frau Langner (Ausbildungsleiterin des BLSA) unter Tel.: 039/ 567 4835 sowie Frau Meiberg (Personalmanagement) unter Tel.: 0391/567 2923 zur Verfügung.

 

 

Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen
e-Vergabe Land Sachsen-Anhalt
e-Vergabe EU
Bundesplattform
Hier kommen Sie auf die Internetseiten des Finanzministeriums