Portfoliomanagement

Ziele und Aufgaben

Das Land ist größter Bauherr in Sachsen-Anhalt und verfügt über einen beträchtlichen Besitz an Immobilien. Das Besondere am Bestand ist die Vielfalt, die von Gebäuden für die verschiedenen Ministerien über Finanzämter, Justiz- und Polizeiverwaltungen bis hin zu Universitätseinrichtungen und Verwaltungsgebäuden reicht.

Auch das Portfolio der BLSA zeichnet sich durch Gebäude mit unterschiedlichsten Standorten und Nutzungsarten aus. Die Aufgabe des Portfoliomanagements besteht darin, Optimierungspotenzial im Bestand aufzuspüren und auszuschöpfen, den Flächenbestand zu optimieren und die Liegenschaften auf den Kernbestand (Bedarfsanpassung) zu reduzieren. Dies gilt sowohl für die landeseigenen als auch für die Mietliegenschaften.

Ziel ist es, die Mitarbeiter der Landesverwaltung entsprechend ihres Bedarfs und nach geltenden Vorgaben unterzubringen, vorhandene Flächen optimal zu nutzen und Kosten zu sparen.

Nachhaltige Strategien für den Umgang mit Immobilien

Zur Vorbereitung strategischer Entscheidungen über die Zukunft landeseigener Gebäude und Immobilien wird das Portfolio aus diesem Grund kontinuierlich analysiert. Auf der Grundlage ausgewählter Bewertungskriterien wie beispielsweise Lage, Behördenstandort, Barrierefreiheit, Objektzustand, Sanierungsstau, Auslastungsgrad, Grundstücks- und Objektqualität werden die Grundstückspotenziale ermittelt und anhand der Ergebnisse sogenannte Normhandlungsstrategien formuliert.

Auf dieser Grundlage werden Maßnahmen entwickelt und kapitalgebundene Entscheidungen getroffen. Ziel ist es, den verantwortungsvollen Einsatz der verfügbaren Ressourcen sowie die Nachhaltigkeit der Entscheidungen transparent und nachvollziehbar zu gestalten.

Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen
e-Vergabe Land Sachsen-Anhalt
e-Vergabe EU
Bundesplattform
Hier kommen Sie auf die Internetseiten des Finanzministeriums